An experimentally produced change in the sequence of neuralizing and mesodermalizing inductive actions

Abstract

Die normale Reihenfolge der neuralisierenden und mesodermalisierenden Aktionen wurde experimentell umgekehrt. Im Explantatversuch diente die präsumptive Epidermis des Molchkeimes als Reaktionsmaterial. Als neuralisierender Induktor wurden HeLa-Zellen nach Wärme- und Alkoholbehandlung, und als mesodermalisierender das Knochenmarkgewebe des Meerschweinchens nach Alkoholbehandlung benutzt. Die Anordnung der Versuche sowie die Analyse der induzierten Gebilde sind in der Figur dargestellt. Das Resultat wird mit der Zwei-Gradienten-Hypothese der induzierenden Agenzien erklärt.

Topics

0 Figures and Tables

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)